Sackgsund – eine sackstarke Gartenidee!

Sackgsund – eine sackstarke Gartenidee!

Von am 14. April 2016
in Startup News

Wer würde nicht gerne das Gemüse und die Kräuter aus dem eigenen Garten ernten? Mit Sackgsund wird jeder zum Gärtner – auch Stadtbewohner mit kleinem Balkon. Eine blühende Idee!

Du besitzt keinen Garten und dennoch träumst du von frischem, knackigem Gemüse und Kräutern aus dem Eigenanbau? Initiant dieses cleveren Sackgsund-Projektes ist Viktor Gschwend, Präsident von Jardin Suisse Thurgau und Inhaber von Blumen Gschwend. Seit seinem Auftritt bei der Giardina begeistert er sogar Gemüseliebhaber ohne grünen Daumen!

Auf kleinster Fläche können wir dank dem Filzsack, der in diversen Farben und Grössen erhältlich ist, einen kleinen Gemüsegarten besitzen. Viele verschiedene Gemüsesorten wie Salat, Tomaten, Gurken, Radieschen, Peperoni und Kartoffeln lassen sich anpflanzen. Salate sind schnellwüchsig und liefern uns wochenlang frisches Grün.
Der Gemüse- und Kräutergarten in den farbigen Säcken hat sich vom Insider-Tipp zu einem Trend «Urbanes Gärtnern» entwickelt. Die Sackgsund-Säcke können in der Zwischenzeit bei 22 weiteren Gärtnereien in der Deutschschweiz bezogen werden oder direkt über den Onlineshop bestellt werden. Bepflanzt oder leer zum selber Anpflanzen, ob feurig, knackig oder schnittig!

Neu bietet Viktor Gschwend Blumenvariationen und Pflanzen in seinen Säcken an: «Sackschön». Wir sind gespannt auf weitere spriessige Ideen vom Blumen- und Gärtnerprofi aus dem Kanton Thurgau!

Mehr Details unter: www.sackgsund.ch

Bild: Sackgsund

Auf Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *