Nicht nur Vögel zwitschern – Twitter

Nicht nur Vögel zwitschern – Twitter

Von am 30. September 2016
in Social Media

Und nicht nur Weibchen. «Just setting up my twttr» – mit diesem kurzen Satz lancierte der Mitbegründer Jack Dorsey im März 2006 den ersten Tweet. Twitter wurde im 2006 unter dem Namen «twttr» gegründet. Heute ist Twitter Inc. ein börsenkotiertes Unternehmen und umfasst über 300 Millionen aktive Konten.

Ganz ehrlich? Wie oft habe ich mir das Märchen «Die chinesische Nachtigall» angehört und dachte, die wunderschön-singende Nachtigall sei eine «Sie». In Tat und Wahrheit singen aber nur die Nachtigall-Männchen. Nicht so beim Kurznachrichtenkanal «Twitter». Dort zwitschern beide Geschlechter. Belangloses Gezwitscher über die aktuelle Wetterlage ist hier aber fehl am Platz. Die 140 Zeichen wollen mit interessanten Inhalten gefüllt werden.

«Gezwitscher» heisst auf Englisch «Twitter». So benannte die Firma Twitter Inc. seinen Kurznachrichtendienst. Die telegrammartigen Nachrichten werden «Tweets» genannt. Jeder Tweet ist öffentlich und bis anhin auf maximal 140 Zeichen begrenzt. Seit kurzem ist bekannt, dass mit Fotos und Videos versehene Tweets länger als 140 Zeichen sein dürfen (Artikel «Spiegel Online»)

Twitter-Account verifizieren
Die Anmeldung bei Twitter ist einfach: E-Mail-Adresse, Nutzername und Passwort genügen. Ein Echtname wird nicht erwartet. Trotzdem nutzen ihn viele, da ansonsten schwer zu erkennen ist wer twittert. Für Firmen wird sogar ein verifiziertes Konto empfohlen:

Hier kannst du deine Biografie in deinem Twitter-Account jederzeit ändern.

Zielpublikum
Bevor ich los zwitschere, muss ich mir einerseits überlegen, über welche Themen ich twittern möchte. Andererseits kenne ich das Zielpublikum, welches ich erreichen will.

Die veröffentlichten Tweets sehen v.a. die Followers eines Twitterers. Mit Hashtags, Verlinkungen und Retweets kann ich aber auch ein breiteres Publikum ansprechen. Aber wie erhalte ich mehr Followers? Eine Möglichkeit ist das Folgen von relevanten Usern und die Interaktion mit ihnen. Die Meisten folgen zurück. Die «erweiterte Suche» hilft, User aus der Branche zu finden.

Hashtags
Mithilfe des Hashtags (#) kann ein bestimmtes Wort markiert (getagt) werden. Soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook und Instagram nutzen diese gekennzeichneten Begriffe, um die Suche zu erleichtern. In einem Beitrag können mehrere Hashtags flexibel integriert werden.

Event-Hashtag
Früher informierten Agenturen und Eventmanager ihr Netzwerk per E-Mail oder persönlich über ihre Veranstaltungen. Heute wird jedoch vermehrt der Event-Hashtag verwendet. Auf diese Weise informieren und vernetzen sich die Teilnehmer schon vor dem Anlass. Auch Leser, die nicht teilnehmen, erhalten über den Hashtag zeitnahen Zugang zur Veranstaltung. Gute Beispiele sind Grossevents wie #Olympics, #TDF2016 (Tour de France) #EURO2016. Wichtig: Der Event-Hashtag gehört ins Event-Konzept.

Hashtags werden aber auch bei Wahlen, Fernsehsendungen, Online-Marketing-Kampagnen und bei Katastrophen für die schnelle Information der interessierten Leserschaft genutzt.

Schlagwort
Ein guter Hashtag beschreibt den Beitrag präzise. Die Suche nach der richtigen Wortkombination lohnt sich! Nützlich sind folgende Links:
https://blog.twitter.com/2013/how-to-choose-a-hashtag
https://www.hashtags.org
http://hashtagify.me
Hashtag-Lexikon 
Twitter-Search .

In einen Tweet können ausserdem Links (als URL), Verweise auf andere Nutzerprofile (@) und Bilder (direkt eingefügt oder als Link) werden.

Retweet
Ist ein Tweet besonders interessant? Teile und kommentiere diesen mit deinen Followern. Twitter bietet dazu eine integrierte Retweet-Funktion!

Möchtest du noch mehr über dieses Thema wissen? Die Somexcloud bietet auf ihrer Website ein kleines Twitter-ABC als Download-Möglichkeit: http://www.somexcloud.com/kleines-twitter-abc/

Übrigens: Wir zwitschern regelmässig unter Frau Buchstäblich @buchstaeblichAG. Wir freuen uns über deine Likes, Retweets und Kommentare!

Auf Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *